Stiefel und Stiefeletten für den Frühling

Posted on
 Bildquelle: www.boutique-legere.de


Bildquelle: www.boutique-legere.de

Zwar hat der Frühling offiziell noch nicht begonnen, dennoch wird es Zeit, sich über die passenden Schuhe für die Übergangszeit Gedanken zu machen. Da es ja bei uns in den Frühlingsmonaten mitunter noch recht nass und kalt zugehen kann, empfiehlt es sich häufig, die Ballerinas und Sneakers noch im Schrank zu lassen. Stattdessen können leichte Stiefel und Stiefeletten die passenden Begleiter für die ersten Frühlingswochen sein, denn sie bieten genug Wärme und Schutz, wenn es draußen noch ungemütlich ist. Außerdem lassen sie sich nicht nur mit dicken Wintermänteln schick kombinieren, sondern auch mit einer leichteren Übergangsgarderobe.

Hingucker von Felmini und Brako

Allen Trendsetterinnen, die auf der Suche nach Inspiration für den Frühling 2014 sind, möchten wir die Schuhmarken Brako und Felmini ans Herz legen. Diese sind in Deutschland zwar noch nicht so bekannt, stellen aber echte Hingucker für Damenfüße her. Die Stiefeletten von Felmini richten sich speziell an junge und modebewusste Frauen. Das portugiesische Unternehmen stellt Lederschuhe mit viel Leidenschaft, besten Materialien und unkonventionellen Verarbeitungsmethoden her. Junge Designer und Kreative entwickeln einzigartige Ideen, die in Handarbeit umgesetzt werden. So wird jedes Paar Felmini-Stiefel zum Unikat.

Wer es verspielt und romantisch mag, für den sind die Stiefel von Brako in diesem Frühling genau das richtige. Der spanische Hersteller legt nicht nur Wert auf ein feminines Schuhdesign mit viel weiblichem Schick, sondern auch auf eine ergonomische Passform und einen hohen Tragekomfort. Das Leder für die Brako-Schuhe wird chromfrei gegerbt und ist somit auch für Allergiker geeignet. Brako weiß eben, was Frauen(füße) wollen. Erhältlich sind sowohl Felmini- als auch Brako-Schuhe im Onlineshop von boutique legere.

Naturschuhe – der Trend 2014

Bei Brako und Felmini klingt es bereits an: Schuhe müssen in diesem Jahr nicht nur schick aussehen, sondern auch bequem sein. Wer nun glaubt, bei diesen sogenannten Naturschuhen müsse es sich um klobige Gesundheitslatschen handeln, liegt falsch. Denn Komfortschuhe können sowohl bequem, als auch schick und weiblich sein. Sie sind häufig in verschiedenen Ausführungen und frischen Farben erhältlich und damit im Frühjahr ein wahrer Hingucker. Die ergonomische Passform und hohe Qualität der Naturschuhe sorgt dafür, dass ihre Träger mit gesunden Füßen durch die Schuhsaison 2014 gehen und zudem noch Unternehmen unterstützen, die sich durch nachhaltige Produktion auszeichnen. Die bekanntesten Naturschuhmarken sind Duckfeet und El Naturalista.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.